MaintMaster blog - 11 Februar 2021


Lassen Sie uns das Jahr 2021 zu einem guten Jahr bei der Arbeit machen!

Lassen Sie uns das Jahr 2021 zu einem guten Jahr bei der Arbeit machen!

Da wir in letzter Zeit nicht mehr so viel zum Reisen und zur Geselligkeit kommen, wie wir es gewohnt sind wird es umso wichtiger, dass unser Arbeitsplatz ein Ort sinnvoller Interaktionen, des Lachens und der Freude ist. Deshalb wollen wir dafür sorgen, dass 2021 ein gutes Jahr für alle bei der Arbeit wird.

Meiner Meinung nach leisten diejenigen, die gemeinsam Spaß am Arbeitsplatz haben, bessere Arbeit, fühlen sich besser, haben weniger Krankheitsausfälle, finden schneller neue Lösungen und sind viel effizienter.
Ich bin seit 40 Jahren in der Branche in verschiedenen Positionen tätig, die letzten 15 Jahre als Berater und habe mit fast 200 Unternehmen zusammengearbeitet. Meine feste Überzeugung ist, dass die Unternehmen, in denen man Spaß an der Arbeit hat, überdurchschnittlich erfolgreich sind.

  1. Sie machen vielleicht die gleichen Fehler wie andere Unternehmen, aber sie machen sie nur einmal. Sie sind offen füreinander und teilen ihre erfahrenen Fallstricke.
  2. Sie sind effizienter, indem sie die Aufgaben besser verteilen und sich gegenseitig helfen, langweilige Aufgaben schnell zu lösen.
  3. Sie müssen nicht um Hilfe bitten, die Kollegen werden es bemerken bieten von sich aus Hilfe an.
  4. Sie fühlen sich in einer Gruppe wohler, sind aber offen für Vorschläge und können auf Probleme hinweisen, ohne ihr soziales Ansehen zu riskieren.
  5. Sie lassen Ideen und Kreativität frei fließen.

Gnosjö Automatsvarvning ist eine der Organisationen, mit denen wir das Vergnügen hatten, zusammenzuarbeiten und von denen wir inspiriert wurden. Es ist kein Zufall, dass sie erfolgreich sind und viel zusammen lachen. Das Unternehmen setzt seit der Jahrtausendwende Aretics T7 und später MaintMaster ein.

 

„Wir gehen immer davon aus, dass alle unsere Mitarbeiter ihr Bestes geben. Ihnen die Bedingungen zu bieten, sich zu entwickeln, ist etwas, an dem wir ständig arbeiten, um besser zu werden.“

Linda Fransson, Geschäftsführerin bei Gnosjö Automatsvarvning

 

Man könnte annehmen, dass die Führungskräfte in diesen Organisationen entspannter, weniger streng, sogar leichtsinnig oder nachlässig sind. Das Gegenteil ist der Fall! Diese Organisationen haben oft sehr strenge Routinen und Verhaltensrichtlinien und lassen gleichzeitig Raum für Freude und Wertschätzung.

  1. Rassen- und Geschlechterwitze sind strengstens untersagt (das kommt von selbst, wenn man seine Umgebung respektiert)
  2. Die Eigennamen der Kollegen werden respektiert und verwendet. Keine Spitznamen, da sie sich zu einer Herrschaftstechnik entwickeln können
  3. Fehler werden nicht verborgen da sie wertvolle Lernmöglichkeiten bieten.

Dieses Verhalten als Führungskraft zu fördern, erfordert strikte Disziplin in der Kommunikation mit Mitarbeitern. Mitarbeiter werden das Verhalten ihrer Vorgesetzten spiegeln. Wenn es ihnen an Respekt gegenüber ihren Mitarbeitern mangelt, wird mit der Zeit auch der Rest der Organisation dieses Beispiel folgen.
Es gibt ein paar Richtlinien, an die sich jeder halten sollte:

  1. Helfen Sie denen, die keine Zeit für ihre Aufgaben haben, warten Sie nicht darauf, dass jemand um Hilfe bittet, sondern bietet Sie sie an, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben.
  2. Helfen Sie denen, die aus verschiedenen Gründen einen „schlechten Tag“ haben. Das haben wir alle manchmal.
  3. Sprechen Sie darüber, wenn jemand einen guten Job macht.
  4. Trauen Sie sich, negative Kritik zu äußern, aber sachlich.
  5. Immer zusammen lachen. Niemals übereinander.
  6. Seien Sie aufrichtig und ehrlich.
  7. Freuen Sie sich früh. Das Einzige, was schief gehen kann, ist, dass Sie sich unnötig gefreut haben …

Eine Arbeitsumgebung in der man sich wohl fühlt und die Raum für bereichernde Diskussionen und Gespräche bietet führt automatisch zu einem erhöhten Wohlbefinden und besseren Leistungen. Diese beeinflusst wiederrum das die Gesundheit und den Erfolg des Unternehmens. Und wer möchte nicht in einem gesünderen und erfolgreicheren Unternehmen arbeiten?
Daher möchten wir uns die Zeit nehmen, darüber zu reflektieren wie wir für in unserem Team die bestmögliche Arbeitsatmosphäre schaffen können.

 

Staffan Bergström – Projektleiter