Automotive Components Floby Ab

Automotive Components Floby Ab

"Wir haben ein hohes Maß an Vertrauen für die Instandhaltungsabteilung aufgebaut" - Erik Arnesson

Automotive Components Floby Ab, auch bekannt als AC Floby, fertigt Produkte für die Automobilindustrie. Bremsscheiben, Pleuel und Radnaben mit kleinen und präzisen Toleranzen werden im AC Floby Werk hergestellt. Abgesehen von der Produktion gibt es auch eine Entwicklungsabteilung, die daran arbeitet, neue Produkte in alternativen Materialien zu entwickeln, um zur Reduzierung von Emissionen beizutragen.

AC Floby arbeitet in einer Branche mit einem hohen Automatisierungsgrad. Um Störungen und Ausfallzeiten zu vermeiden, ist die Wartung ein wichtiger Teil des Betriebs. Ihre Instandhaltungsabteilung ist in vier verschiedene Teams aufgeteilt, was Erik Arnessons als einen der Faktoren für ihren Erfolg betrachtet.

  1. Service-Team – arbeitet mit Wiederherstellung und vorbeugende Wartung
  2. Zuverlässigkeitsteam – arbeitet mit strategischer Instandhaltung, Analysen und Verbesserungen. Sie arbeiten auch mit Instandhaltungsfragen in Projekten, beispielsweise beim Kauf neuer Geräte
  3. Instandhaltungs-Unterstützung – Schmierung, Werkzeugmacher
  4. Lager – arbeitet mit allen Fragen zu Lager, Systemunterstützung und Prozessen zusammen

 

11 Wochen
Erik Arnesson, Peter Skoog und Henrik Thuné arbeiten seit einigen Jahren bei AC Floby und sie haben einen großen Anteil an der Implementierung von MaintMaster. Ein Projekt mit rund 11.000 Objekten, 22.000 Ersatzteilen, die 50.000 Beziehungen zwischen Objekten und Ersatzteilen herstellen, 450 Personen einladen und 40.000 historische Arbeitsaufträge aus ihrem früheren Instandhaltungssystem importieren. Eine Umsetzung in nur 11 Wochen war jenseits aller ihre Erwartungen.

  • – Wir haben am meisten geleistet, wenn wir selbst und der Projektleiter Mikael Andersson von MaintMaster, für einen Tag hier über die Wartungsnorm EN 13306 sprachen. Es war sehr gut, weil er unsere Art zu denken hinterfragte und herausforderte. Wir haben erkannt, wie wichtig es ist, am Anfang einfach zu bleiben, sagt Peter Skoog.

 

Einsatz für MaintMaster
Es gibt einen großen Einsatz für MaintMaster unter den Instandhaltungstechnikern und bei Bedarf erstellen sie gerne ihre eigene Auswahl (Liste der Informationen).

  • -Wir haben in MaintMaster viel geschaffen und verändert, aber alles, was wir tun, basiert auf immer auf den Nutzen für uns. Das ist auch wichtig, damit wir unseren roten Faden in MaintMaster nicht verlieren, sagt Henrik Thuné.

 

Registriert einen Fehlerbericht
Wenn ein Problem auftritt, rufen die Bediener die Serviceabteilung an, die einen Fehlerbericht in MaintMaster registriert. Die Person, die den Anruf empfängt, prüft, ob ähnliche oder andere Jobs zu der Maschine gemeldet werden. Er oder sie überprüft auch die Verfügbarkeit unter den Technikern, um einen Techniker direkt zu benachrichtigen oder auch nicht. Sobald ein Techniker einen Auftrag abgeschlossen hat, meldet er dies in MaintMaster. Um einen korrekten Bericht zu erstellen, müssen sie den Fehler, die Ursache und die ergriffenen Maßnahmen klären. Unvollständige Berichte enden in einer separaten Liste für Kontrolle und Feedback.

 

Morgendliches Treffen

Jeden Tag gibt es ein morgendliches Treffen, bei dem sie einen großen Bildschirm benutzen, auf dem MaintMaster präsentiert wird. Dort wird unter anderem überprüft, ob Jobs von der vorherigen Schicht offen sind, ob unvollständige Reports vorliegen und ob die priorisierten Maschinen bedient wurden.

  • – Wir versuchen immer einen Dialog mit der Produktion zu halten und jeden Montag haben wir ein Planungstreffen mit ihnen. Wir haben ein hohes Maß an Vertrauen für die Instandhaltungsabteilung aufgebaut, und Dank des fortgesetzten Dialogs mit der Produktion gibt es immer ein relativ hohes Verständnis für die vorbeugende Instandhaltung, sagt Erik Arnesson

 

 

AC Flobys Schlüsselwerte heißen: Mutig, Engagement, Sachkundig und Stolz, Worte, die gut in die Beschreibung von Erik, Peter und Henrik passen. Es ist auch das Gefühl, das man bekommt, wenn man einen Besuch bei AC Floby macht.

Ein großes Dankeschön dafür, dass Ihr MaintMasters seid.

 

zu links: Erik Arnesson, Peter Skoog & Henrik Thuné