MaintMaster blog - 26 September 2019


Willkommen bei MaintMaster, David Dumont!

Willkommen bei MaintMaster, David Dumont!

 

David Dumont at MaintMaster

 

Unser Marketing Team hat Zuwachs bekommen. David Dumont hat bei uns angefangen für den Bereich Marketing DACH und die Unterstützung des schwedischen Marketing Teams. Seit etwa zwei Wochen arbeitet David bei uns und berichtet nun über seine ersten Erfahrungen bei MaintMaster:

Was ist Dein erster Eindruck über die Arbeit bei MaintMaster?

Die erste Woche meiner Anstellung habe ich in dem Schwedischen Büro verbracht. Ich war sehr überrascht und glücklich über das Arbeitsklima und hab mich sofort willkommen gefühlt. Jeder hat sich Zeit genommen meine mehr oder weniger schlauen Fragen zu beantworten.

Ein sehr bemerkenswerter Moment war als ich in einem der erstem Marketing Meetings war und auf einmal der Peter (der Geschäftsführer) den Raum betrat um uns mitzuteilen, dass es jetzt Zeit für Büro-Yoga ist. Tatsächlich haben sich daraufhin alle Mitarbeiter (die nicht gerade am Telefon waren) für eine 5 Minuten Yoga Runde zusammengefunden. Das habe ich vorher noch nicht erlebt.

Du wusstest vor Deiner Bewerbung noch nichts über MaintMaster. Was hat Dein Interesse geweckt?

Stimmt: Ich habe MaintMaster gefunden, weil ich in Hamburg nach Jobs suchte, die eine Verbindung zu Schweden haben. Hier ist  MaintMaster aufgetaucht. Die Diversität der Aufgabenstellung und die Passgenauigkeit zu meinem Profil haben mich dazu gebracht, eine Bewerbung zu schreiben. Das hat sich übrigens nach zweiwöchiger Arbeit hier bestätigt; Täglich kommuniziere ich auf Deutsch, Englisch und Schwedisch und kann meine technischen Interessen mit meinem Branding -und Marketinghintergrund verbinden.

Wo hast Du vor Maintmaster gearbeitet?

Vorher war ich in einer  Startup-Markenberatung in Hamburg. Ein großer Bestandteil unserer Arbeit dort waren Markendefinitions-, Namens- und Strategieprojekte.

Was ist Deine Rolle bei MaintMaster? Was sind Deine Projekte in diesem Herbst?

Die Stellenbeschreibung konzentrierte sich sehr stark auf das Marketing von MaintMaster in Deutschland und im deutschsprachigen Raum. Im Laufe der Bewerbung und Einführung wurde jedoch deutlich, dass ich mich auch viel mit Schwedischen Marketingaktivitäten beschäftigen werde. Eine unserer Beobachtungen ist, dass in vielen Unternehmen, Werkstudenten die Aufgabe bekommen ein CMMS auszusuchen und zu implementieren. Ich freue mich besonders darauf, Möglichkeiten zu erkunden, diese als Zielgruppe in unsere Kommunikation einzubeziehen.

Wie waren Deine ersten Wochen im Unternehmen?

Die ersten beiden Wochen waren sehr lebhaft. Ich hatte eine Einführung in die MaintMaster Software und Einführungen in die Marketingaktivitäten des Unternehmens in Schweden. Unterdessen laufen die Messevorbereitungen für In.Stand in Stuttgart in vollem Gange.

Wie findest Du unsere Software?

Ich bin fasziniert wie flexibel sich die Software an verschiedene Zwecke anpassen lässt. Wir arbeiten intern mit dem gleichen System. Diejenigen, die das System für den Eigenbedarf eingerichtet habe, müssen ziemlich viel Spaß gehabt haben. An verschiedenen Stellen findet man kleine Jokes und Eastereggs die in unserer internen Software versteckt wurden. Das erhöht natürlich den Spaßfaktor, mit der Software zu arbeiten.