MaintMaster blog - 5 September 2019


Wirtschaftliche Vorteile von Saas

Wirtschaftliche Vorteile von Saas

Immer wieder werden wir nach dem Unterschied zwischen Software as a Service (SaaS) und einem On-Premises-Service/Produkt gefragt. In diesem Beitrag erläutern wir die wirtschaftlichen Vorteile der Nutzung von SaaS.

Keine verborgenen Kosten
Grob gesagt entfallen bei On-Premises-Systemen nur 10 Prozent der Gesamtkosten auf das eigentliche Produkt. Ein weitaus größerer Teil (90 Prozent) setzt sich aus anderen Kosten zusammen, z. B. für Hardware, Personal und Implementierung. Bei SaaS-Lösungen allerdings resultieren etwa 70–90 Prozent der Gesamtkosten aus der regulären SaaS-Gebühr. Nur 10–30 Prozent entfallen auf solche Aspekte wie Einrichtung und Schulungen. In einer SaaS-Umgebung sind also weitaus weniger „verborgene“ Kosten zu erwarten.

Beispiele für Preisvorteile bei SaaS-Lösungen:
– Niedrige bis gar keine Konfigurationskosten
– Schnelle Einführung. Im Vergleich zur Installation interner IT-Lösungen schnelle und einfache Einrichtung
– Keine externen Kosten für die individuelle Anpassung
– Keine Support-Kosten (Hotline)
– Keine Systembetreuung (Wartungsverträge)
– Updates inklusive (besonders Relasewechsel)
– Keine Personalkosten und Anpassungskosten für externe Dienstleister und Berater

Investition/Ressourcen
– Betrieb und Wartung von IT-Ressourcen entfallen, Upgrades führt der Provider aus, neue Benutzer können im Handumdrehen aktiviert werden.
– Fixe Investitionskosten und -risiken werden zu variablen Kosten, wobei Kosten und Nutzen den tatsächlichen Anforderungen entsprechen. Investitionen in Überkapazitäten für Spitzenlasten sind nicht erforderlich. Das freie Kapital kann beispielsweise für FuE-Investitionen, die Einführung neuer Produkte, Maschinen, Werkzeuge oder die Erweiterung des Teams genutzt werden. Selbst kleine und mittelständige Unternehmen können sich nun Unternehmenssoftware leisten, die früher Großunternehmen vorbehalten war.
– SaaS-Gesamtkosten: SaaS-Lösungen bringen meist finanzielle Vorteile. Diese ergeben sich in erster Linie dadurch, dass hohe Investitionen in Hardware und Lizenzen entfallen. Auch die verhältnismäßig schnelle Implementierung wirkt kostensenkend. Insgesamt lassen sich die Kosten Cloud-basierter Angebote auch einfacher kalkulieren, da hier keine unerwarteten Faktoren, wie Lizenz-Upgrades oder Serverwartung und Konfigurationen, eine Rolle spielen.

Wenn wir die wirtschaftlichen Vorteile von SaaS kurz zusammenfassen, fallen 2 Punkte ins Auge:
1. Niedrigere Kosten – Als Unternehmen sparen Sie sich die Kosten für die Bereitstellung eigener Server, die überdies immer auf dem aktuellen Stand sein müssen, also sowohl die Anschaffungs- als auch die Wartungskosten. Wenn Ihr Service rund um die Uhr verfügbar sein muss, brauchen Sie außerdem internes oder externes Personal, das bei Serverproblemen unverzüglich bereitsteht. Das umgehen Sie mit Cloud-basierten Services.
2. Flexible Lösung – Sie zahlen nur, was Sie auch nutzen. Das heißt, Sie zahlen für die aktiven Nutzer. Der überwiegende Teil der sonstigen Kosten, wie Support/Helpdesk ist genauso wie der Service an sich im Preis inbegriffen.

Was ist deine Meinung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um dies zu besprechen.
Kontaktinformationen finden Sie hier, https://maintmaster.com/de/kontakt/mitarbeiter/