Total Productive Maintenance (TPM) in der Instandhaltung

Was ist TPM?

Total productive maintenance ist eine Herangehensweise an die Instandhaltung in der die Partizipation in der Instandhaltung gefördert wird. So wird die Wartung von Anlagen in den Aufgabenbereich des Produktionspersonals mit aufgenommen. Das Ziel; Möglichst wenig Verluste von Produktionskapazitäten durch ungeplante Ausfälle, möglichst hohe „overall equipment effectivenes“ (OEE) und weitgehend autonome Instandhaltung innerhalb Ihrer Organisation.

Um einen besseren Überblick über TPM zu bekommen, empfehlen wir folgendes Video: TPM

Die Vorteile

Ein signifikante Reduktion der Instandhaltungskosten
Durch erfolgreich eingeführte TPM Maßnahmen können die Instandhaltungskosten deutlich verringert werden. Durch regelmäßigere, einfache präventive Instandhaltung wie beispielsweise Schmierungen, Austausch von Verschleißteilen und die Überprüfung bestimmter Maschinenparameter wird die Wahrscheinlichkeit von größeren und kostenintensiveren Reparaturen deutlich verringert. Das Ziel ist eine weitgehend autonome Instandhaltung durch die Produktion.
Verbesserte Verfügbarkeit Ihrer Maschinen und Anlagen
Durch Fehler, Geschwindigkeitsverluste und Qualitätsmängel in der Produktion werden Kosten verursacht. Diese lassen sich in vielen Fällen vermeiden. Durch die Einführung von TPM Maßnahmen werden Ausfallkosten reduziert und Produktionskapazitäten erhöht.
Verbesserte Teamarbeit und Partizipation der Mitarbeiter
Durch das Einführen von TPM Maßnahmen wird in Ihrer Organisation ein erweitertes Verständnis für die Aufgabenbereiche verschiedener Abteilungen aufgebaut. So bekommen Ihre Mitarbeiter in der Produktion ein besseres Verständnis für die Arbeit des Instandhaltungsteams und umgekehrt. Dies macht es für alle Teilnehmer möglich, abteilungsübergreifend an Lösungen, Verbesserungen und Optimierungen zu arbeiten.

TPM - Fabrik

Häufige Probleme

Total productive maintenance steht und fällt mit der Planung und der Dokumentation. Ist die Planung und Dokumentation nicht sauber und konsequent, werden viele Maßnahmen im Bereich TPM hinfällig. Es kann vorkommen, dass Wartungen doppelt durchgeführt werden, dass Instandhalter nicht wissen, was vorher an Wartungen erledigt wurde und dass unzureichende Kompetenzen bei Wartungen zu noch größeren Schäden führen

TPM und die Herausforderung für Ihren Betrieb/Operation

Natürlich ist das Thema TPM hinreichend bekannt. Wir alle kennen die Herausforderungen für den Betrieb/die Operation das TPM Konzept sinnvoll umzusetzen und mit Leben zu erfüllen.

Durch die Aufforderung an Ihre Produktionsmitarbeiter, kleine Instandhaltungstätigkeiten auszuführen eröffnet sich die Frage nach Struktur und Hilfestellung.

Es muss also klar vorgegeben werden, wer welche Verantwortung hat, welchen Umfang die Aufgaben haben und wie die Dokumentation auszusehen hat. Dies ist besonders wichtig um auch für Total productive maintenance die Einhaltung bestimmter Standards wie z.B. IATF 16949 und ISO 9001 zu gewährleisten. Das bedeutet, dass Sie Dokumentationen und Nachweise parat haben müssen. Spätestens zum Audit – besser immer. Denn TPM soll Verfügbarkeit Ihre Maschinen erhöhen, und nicht nur Audits beliefern.

Aus unserer Sicht bedeutet dies, dass Sie folgende Themen unterstützen müssen:

  • Arbeitsanweisungen
  • Arbeitsaufforderungen
  • Verwaltung geplanter wiederkehrende Termine
  • Nachkontrolle zur Ausführung bzw. Überfälligkeit
  • Dokumentation der Durchführung mit Name und Zeit
  • Analysemöglichkeit der Dokumentation

Diese Themen lassen sich natürlich in Excel-Tabellen und auf Papier bearbeiten. Zielführender ist es jedoch, diese In der Instandhaltungssoftware abzubilden so dass langfristig die nötige Konsistenz gegeben ist.

TPM-Maßnahmen in MaintMaster

 

MaintMaster ist als Instandhaltungssoftware / CMMS In der Lage, TPM-Maßnahmen in der Produktion auszurollen.

Die Instandhaltungssoftware behandelt alle Themen der Instandhaltung, warum also nicht auch die TPM-Maßnahmen. Nichts ist natürlicher. Und damit dies ohne Aufwand klappt, unterstützt MaintMaster als digitales Werkzeug alle oben genannten Themen einfacher und viel effizienter als Papier es kann.

Arbeitsanweisungen
Vorgabe durch Sie: Einfach vervielfachen, immer wieder verwenden
Arbeitsaufforderungen
TPM-Aufträge in MaintMaster als Kategorie anlegen
Wiederkehrende Termine
Wiederkehrende Termine vorgeben und niemals vergessen
Nachkontrolle zur Ausführung
Status Check und Überfälligkeiten automatisiert anzeigen lassen
Dokumentation der Durchführung
Mit Name und Zeit: User- und Zeitstempel auf den digitalen Dokumenten vereinfacht Ihr Audit und den Nachweis
Analysemöglichkeit der Dokumentation
Nach Ergebnis filtern, Statistiken automatisch anzeigen lassen und bei Bedarf nach Excel exportieren

Sie können natürlich noch mehr Funktionen wie z.B. Zeitbudgetvorgabe für die TPM-Maßnahmen und die Aufnahme der wirklich erforderliche Zeit gleich mit erledigen. Ihre TPM-Prozesse werden einfach in MaintMaster abgebildet und Sie haben alle Möglichkeiten der digitalen Auswertung.

TPM-User in MaintMaster

Natürlich wissen wir, das die Anzahl der TPM-Nutzer um ein vielfaches größer sein wird als die Anzahl der Nutzer des Instandhaltungsteams.

TPM Question

 

MaintMaster wird per User abgerechnet. Muss ich Benutzerkonten für die gesamte Produktionsabteilung kaufen?

TPM Answer

 

Nein. Zwar muss ihr Produktion die Berechtigung haben, in MaintMaster zu berichten aber wir haben für TPM-Nutzer eine besondere Nutzerebende eingerichtet, die in Paketen abgerechnet wird.

Sie möchte TPM implementieren?

Unser Team von Vertrieblern und Projektleitern hat sich über die Jahre einen wertvollen Erfahrungsschatz zu der Einführung von TPM Maßnahmen erarbeitet. Kontaktieren Sie uns um TPM Maßnahmen in Ihre Arbeitsprozesse zu integrieren.

 

Total Productive Maintenance Experte - Walter Foltin

 

Walter Foltin

de@maintmaster.com 

Mehr Infos zu Total Productive Maintenance?

Instandhaltungshandbuch herunterladen!