KPIs für die Auslastung der Instandhaltung

Backlog

Geplante Aufträge, die planmäßig hätten ausgeführt werden sollen

Backlog beschreibt  Aufträge, die bereits gestartet werden sollten, aber überfällig sind.
Tipp: Bewerten Sie, ob sich wirklich alle Aufträge verzögern, oder ob einige wiederkehrende Aufträge mit zu häufigen Intervallen geplant wurden.

Erforderliche Daten

Objekt

Geplante Jobs

Frist für Jobs

Geplante Zeit für Jobs

(Verantwortliche Person / Gruppe)

Berechnung

Relevant für:

Berechnen für:

Gruppen
Unternehmen
Objekte
Abteilungen
Personen

Berechnungsbasis:

Geplante Zeit
Job Instanzen
In MaintMaster:
Vom Benutzer konfigurierbar
Instandhaltungsplaner wissen, dass der Rückstau/Backlog einer Instandhaltungsabteilung dazu neigt, unübersichtlich zu werden. Das liegt daran, dass die Berichterstattung nicht immer genau ist. Oftmals melden Bediener einen Fehler zweimal. Entweder weil sie nicht wissen, dass der Fehler bereits gemeldet wurde, oder weil sie denken, dass eine erneute Meldung des Fehlers irgendwie die Priorität hervorheben wird.
Ein chaotischer Rückstand erschwert es einem Wartungsplaner Prioritäten zu setzen und abzuschätzen, welche Wartungsaufgaben zu erledigen sind. Deshalb muss er immer auf Duplikate untersucht und entsprechend bereinigt werden – was ziemlich zeitaufwendig sein kann.
Der beste Weg, den Rückstand in Ordnung zu halten, besteht darin, den Bedienern Zugang zu allen Wartungsaufträgen zu geben, die an ihren Produktionslinien angelegt wurden. Auf diese Weise können sie sehen, ob an der Maschine, die sie gerade melden wollen, bereits ein ähnlicher Auftrag erstellt wurde.

OTD (On-Time delivery ratio)

Verhältnis von Aufträgen, die fristgerecht abgeschlossen wurden, vs. verzögerte Fertigstellungen

On-Time delivery ratio zeigt das Verhältnis zwischen termingerecht abgeschlossenen, nach Ablauf abgelaufenen oder gar nicht abgeschlossenen Aufträgen.
Beispiel: Im Laufe eines Monats gelang es den Elektrikern, 80% ihrer vorbeugenden Wartungsarbeiten rechtzeitig zu erledigen.

Erforderliche Daten

Person / Gruppe / Abteilung

Job Frist

Zeitpunkt der Fertigstellung

Berechnung

Relevant für:

Berechnen für:

Abteilungen
Personen
Gruppen

Berechnungsbasis:

Job Instanzen
In MaintMaster:
Vom Benutzer konfigurierbar

Erstellte vs. abgeschlossene Jobs

Verhältnis von abgeschlossenen und neu erstellten Jobs

Erstellte vs. abgeschlossene Jobs hilft Ihnen zu ermitteln, ob Sie mehr Aufträge starten, als Ihre Instandhaltungsabteilung übernehmen kann. Wenn das Verhältnis über 1 liegt, wächst der Rückstand

Erforderliche Daten

Jobs / Start Datum

Verantwortliche Person / Gruppe

Berechnung

Relevant für:

Berechnen für:

Personen
Gruppen
Unternehmen
Abteilungen

Berechnungsbasis:

Job Instanzen
In MaintMaster:
Im Standard-Setup enthalten
: Erstellte vs. abgeschlossene Aufträge ist ein KPI, der als Frühindikator für die Auslastung der Instandhaltungsabteilung verwendet werden kann. Wenn die Menge (Summe) der erstellten Aufträge, innerhalb/ über einen/es bestimmten Zeitraum/es ,über der Menge (Summe) der abgeschlossenen Aufträge liegt (“liegt” löschen), ist es nur logisch, dass der Rückstand (Backlog) wächst. Die Folge ist, dass die Instandhaltungsabteilung irgendwann mit ihren Aufgaben überfordert sein wird.
Die meisten Instandhaltungsorganisationen messen den Rückstand und verwenden ihn als Indikator, wenn zu viel Arbeit ansteht, die nicht zeitnahe abgearbeitet werden kann. Die gleichzeitige Messung von erstellten und abgeschlossenen Aufträgen hilft ihnen mehr Informationen darüber zu erhalten, wann diese Aufträge erstellt wurden und in welcher Zeit mehr oder weniger Aufträge abgeschlossen werden konnten.
Dies wird es den Instandhaltungsplanern erleichtern, die zukünftige Auslastung der Instandhaltungsabteilung vorherzusagen. Des Weiteren Es wird auch möglich sein, nach Engpässen zu suchen, indem man den KPI auf Abteilungen, Personen oder bestimmte Geräte herunterbricht.

 

 

 

Handbuch herunterladen: